Bücher aus und über Hohenlohe

> Biographien

Dieter Wieland, Unter der Weinsteige

Dieter Wieland

Unter der Weinsteige
Roman

 

Die Erlebnisse eines süddeutschen Bohemiens, der anfangs der sechziger Jahre in einem Holzschuppen am Hang unter der Weinsteige in Stuttgart lebte.
 
Dieter Wieland wurde l936 in Schwäbisch Hall geboren. Er war Theatermaler beim Württembergischen Staatstheater Stuttgart und bei der Württembergischen Landesbühne Esslingen, seit 1968 Dekorationsmaler beim Fernsehen des Süddeutschen Rundfunks, heute SWR.

 

144 Seiten in deutscher Sprache, fester Einband

ISBN 978-3-942081-11-5

14.90 EUR

 

 telefonisch bestellen

Joachim Schülke, Wie es einmal war

Joachim Schülke

Wie es einmal war
Sagen und Geschichten

 

Ein bunter Strauß von Erinnerungen, Sagen, Gruselgeschichten und besinnlichen Gedichten, dazu legendenhafte Erzählungen zum Advent. Für jüngere Leser gibt es eine märchenhafte und eine lustige Geschichte und ein schreckliches Hexengedicht.

Der Autor Joachim Schülke wurde 1934 in Bietigheim geboren. Seine frühe Kindheit verbrachte er in Stuttgart, Dessau, Danzig und Allenstein, dann in Polen bis zu seiner Flucht 1945. Seitdem lebt er im Kreis Crailsheim.  Seine Veröffentlichung in 2007 „Ortsgeschichte von Weipertshofen“ wurde mit dem  Heimatpreis der Sparkasse ausgezeichnet.

 

208 Seiten

ISBN 978-3-942081-12-2

14,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Martin Brecht, Adam Weiß

Brecht, Martin

Adam Weiß

 

Der Crailsheimer Reformator.

Crailsheim gehört zu den Städten Süddeutschlands, die sich der Reformation Martin Luthers sehr früh anschlossen. Die entscheidende Rolle spielte dabei der gebürtige Crailsheimer Adam Weiß. Nach seiner Berufung auf die Pfarrstelle der Johanneskirche 1521 predigte er im evangelischen Sinne und setzte nach und nach gegen nicht geringe Widerstände die Reformation durch.

 

Mit Beiträgen von Winfried Dalferth, Dekan und Folker Förtsch, Stadtarchivar

 

58 Seiten mit zahlreichen Abbildungen großenteils in Farbe ,  2011, Gebunden

ISBN 978-3-942081-08-5

9.95 EUR

 

telefonisch bestellen

Otto Albrecht, Ein Malerschicksal in Hohenlohe

Otto Albrecht

Ein Malerschicksal in Hohenlohe

 

Der Maler Otto Albrecht, geboren 1881, kam in der NS-Diktatur wegen seiner aufrechten liberal-sozialen Gesinnung ins KZ Sachsenhausen, wo er 1943 den Tod fand. Er stammte aus Berlin, studierte in Düsseldorf und München und ließ sich 1918 nach seinem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg im hohenlohischen Dorf Amlishagen nieder. Seine bald sechsköpfige Familie suchte er mit Auftragsarbeiten durchzubringen. Seinen expressiven Malstil, eine Art impressionistischer Realismus, konnte er damals für seine Auftragsarbeiten nicht verwenden. Seine Bilder hängen in vielen Häusern der Region Hohenlohe, wo er auch viele seiner Motive fand. Nach Jahren der Tabuisierung findet Otto Albrecht heute wieder die verdiente Beachtung. Das Buch mit rund 110 großformatigen Abbildungen seiner Werke schildert den Lebensweg des Malers und ordnet sein Werk kunstgeschichtlich ein. 

 

150 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen, fester Einband

ISBN 978-3-942081-03-0

24,90 €

 zur Zeit nicht lieferbar

 

Lothar Schwandt, Fußball-WM in Hohenlohe

Lothar Schwandt

Fußball-WM in Hohenlohe.

Ein Fußballfan erinnert sich

 

Wenige Hohenloher hatten das Glück, die Endspiele der Fußball-WM von 1954 und alle vier Jahre bis 2006 im Stadion zu erleben. Ein begeisterter Fußballfan erzählt uns, wie er fiebernd die Endspiele zuhause am Radio oder Bildschirm verfolgte. Humorvoll erzählt er, wie seine Familie und seine Freunde reagierten und was nebenher so alles passierte. Ein Muss für alle Fußballfans, die sich gerne erinnern und auch lachen wollen.

 

142 Seiten mit zahlreichen Zeichnungen von Siegfried Wagner, fester Einband

ISBN 978-3-942081-016

14,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Folker Förtsch, Die Heimat verloren

Folker Förtsch (Hg.)

Die Heimat verloren

Erinnerungen an Flucht, Vertreibung und Neuanfang

Millionen Deutsche aus den Gebieten östlich von Oder und Neiße verloren in Folge des Zweiten Weltkriegs ihre angestammte Heimat. Sie flohen vor der Rache der vorrückenden "Roten Armee" oder wurden nach der Besetzung systematisch vertrieben. Für alle Betroffenen bedeutete die Vertreibung eine elementare Zäsur in ihrem Leben und war nicht selten mit traumatischen Erlebnissen verbunden.

224 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, fester  Einband

ISBN 978-3-929233-99-5

19,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Hildegard Hanke-Grillenberger, Heimat gefunden in Hohenlohe – Frauenschicksale im 20. Jahrhundert

Hildegard Hanke-Grillenberger

Heimat gefunden in Hohenlohe – Frauenschicksale im 20. Jahrhundert

 

Hildegard Hanke-Grillenberger: Und es bleibt doch Hohenlohe!

 

Melitta Helika Strauch, geb. Bröckel: Ein russlanddeutsches Schicksal.

Emma Klodner: Aus Mähren vertrieben.

Frieda Praßler: Mit Gottvertrauen durch ein hartes Arbeitsleben.

Ilse Augner: Der Schritt über die Grenze.

Elisabeth Kaelble: Kriegserlebnisse in Bergbronn.

 

102 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-929233-65-0

14,90 €

 

 telefonisch bestellen

Hildegard Pröger, Weg-Marken

Hildegard Pröger

Weg - Marken

Abenteuer mit Gott

Hildegard Pröger reiste 1966 im Dienst der Herrnhuter Mission nach Tansania aus, um dort zehn Jahre in einem Missionskrankenhaus zu wirken. Tätigkeiten als Hebamme und Lehrkrankenschwester führten sie nach der Rückkehr aus der Missionsarbeit wieder nach Hohenlohe. 

212 Seiten, mit vielen farbigen Aufnahmen, fester Einband

ISBN 978-3-929233-93-3

14,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Christa Tröger, Nilpferd und Spitzenhöschen

Christa Tröger

Nilpferd und Spitzenhöschen

Abenteuerliche Erlebnisse einer alleinreisenden Frau

 

Nach ihrem Berufsleben bei IBM besah sie sich die Welt auf ihre eigene Art. In unterhaltsamer und humorvoller Weise erzählt sie die ungewöhnlichen Erlebnisse einer alleinreisenden Frau.

 

254 Seiten mit farbigen Abbildungen, gebunden

ISBN 978-3-929233-76-6

19,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Dieter-Wilhelm Mayer, Der Gerüchtsvollzieher

Dieter-Wilhelm Mayer

Der Gerüchtsvollzieher

-100 Anekdoten in gereimter Form-

 

Anekdoten von bekannten Komponisten, Dichtern, Schauspielern und Politikern wie z.B. Brahms, Haydn, Liszt, Mahler, Strauß, Wagner, Weber, Furtwängler, Spitzweg, Bismarck, de Gaulle.

 

132 Seiten, fester Einband

ISBN 978-3-929233-89-6

14,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Gottlieb Blumenstock, Von Krieg und Liebe

Blumenstock, Gottlieb

Von Krieg und Liebe –

Jugenderinnerungen eines Hohenloher Bauernbuben der Flakhelfergeneration

 

Große Liebe in Spanien gefunden: Gottlieb Blumenstock wurde von der Schulbank weg in den Krieg geschickt. Nach seiner Kriegsgefangenschaft in Frankreich studierte er Sprachen und Philosophie in Tübingen. Seine Liebe zu den Sprachen führte ihn nach Spanien, wo er sich in eine junge Sängerin verliebte, die seine Frau wurde. Einige Jahre war er Lehrer in Madrid. Vier ihrer fünf Söhne studierten Musik und Literatur.

 

148 Seiten, gebunden

ISBN 978-3-929233-60-5

19,90 €

 

vergriffen

Gerhard Herm, Hitler, Göring und ich

Gerhard Herm

Hitler, Göring und ich

 

Aus den Aufzeichnungen des Fallschirmjägers Walter Heinkelein. Das spannende Buch des Bestsellerautors Gerhard Herm basiert auf Aufzeichnungen, die Heinkelein von seinen Kriegserlebnissen gemacht hat. In der Lebensgeschichte dieses jungen Soldaten spiegeln sich Aufstieg und Untergang des Dritten Reichs.

 

280 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, gebunden

ISBN 978-3-929233-45-2

9,95 €

 

   telefonisch bestellen

Werner Offenhäusser, Ruhelos - Heimatlos

Werner Offenhäusser

Ruhelos - Heimatlos

 

Aus dem Tagebuch einer Seiltänzerin:
Ich sitze in meinem hell möblierten Zimmerchen und nage am Federhalter herum. Ich muss weit zurückdenken. Damals war ich noch sehr klein und sehr dumm. Das Schlechte auf den Gütern haben sie vor mir geheim gehalten. Darum glaubte ich, dass alles in der Welt gut ist. Jetzt bin ich 23. Jetzt weiß ich mehr...

Ein spannender, mitunter aufregender Familienbericht. 

 
155 Seiten, fester Einband

ISBN 978-3-929233-86-5

19,90 €

 

online bestellen   telefonisch bestellen

Hans Lachenmann, Zwischen Kreuz und Hakenkreuz

Hans Lachenmann

Zwischen Kreuz und Hakenkreuz

 

Eine Kindheit und Jugend im Dritten Reich. Eindrücklich erzählt der Autor von seinen Erinnerungen an das Leben unter dem Naziregime, von dem tiefen Zwiespalt zwischen seinem Leben als Christ und Pfarrersohn und seinen Erlebnissen als Soldat im Zweiten Weltkrieg.

 

88 Seiten mit Abbildungen, gebunden

ISBN 978-3-929233-47-6

14,90 €

 

  telefonisch bestellen

Wolfgang Schlauch, In amerikanischer Kriegsgefangenschaft

Wolfgang Schlauch

In amerikanischer Kriegsgefangenschaft

 

Einunddreißig Kriegsgefangene erzählen von ihrem Leben

hinter Stacheldraht. Die Berichte werden vom Verfasser ausführlich kommentiert und mit Skizzen, Fotos und Dokumenten belebt.

 

250 Seiten, Abbildungen, fester Einband

ISBN 978-3-929233-29-2

19,95 €

 

 telefonisch bestellen

Hans Dieter Haller, Pegasus auf dem Land – Schriftsteller in Hohenlohe

Hans Dieter Haller

Pegasus auf dem Land – Schriftsteller in Hohenlohe

 

Bekannte Schriftsteller wie Max Eyth, Agnes Günther, Gerhard Nebel, Karl Julius Weber, Hermann Lenz, Gerhard Storz, E. Marlitt und viele andere stammen aus Hohenlohe oder haben hier gelebt. In unterhaltsamer Form wird das Leben dieser Literaten beschrieben.

 

240 Seiten mit vielen Abbildungen, gebunden

ISBN 978-3-929233-62-9

19,90 €

 

  telefonisch bestellen

Brigitte Zimmer, Baltische Impressionen. Eine Kindheit und Jugend

Brigitte Zimmer

Baltische Impressionen. Eine Kindheit und Jugend

 

Erinnerungen an eine bewegte Kindheit. Vom Naziregime geprägte Jahre im "Warthegau", gefahrvolle und ungewisse Zeit unter Russen, das entbehrungsreiche Flüchtlingsleben. Mit viel Humor erzählt Brigitte Zimmer von den Stationen ihres Lebens.

 

303 Seiten, fester Einband

ISBN 978-3-929233-54-4

19,90 €

 

vergriffen

Willi Glasbrenner, Crailsheimer machen Stadtgeschichte

Willi Glasbrenner

Crailsheimer machen Stadtgeschichte

 

Hans Kuppelich - Müller, Ratsherr und "Älterer Bürgermeister".

Johanne Hofmann - Karoline Meyer - Marie Köhler - Die Mütter der Crailsheimer Kleinkinderschule.

Hermann Reinthaler - Der letzte Bürgermeister von Ingersheim-Altenmünster.

Julie Pöhler - Lehrerin, Kommunalpolitikerin und Leiterin der Schulspeisung.

Erich Günther - Der letzte "Ausscheller" in Crailsheim.

Friedrich Bertsche - Eisenbahner, Gewerkschafter und Kommunalpolitiker.

 

248 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, kartoniert

ISBN 978-3-929233-53-7

14,90 €

 

  telefonisch bestellen

Otto Albrecht, Ein Malerschicksal in Hohenlohe

Otto Albrecht

Ein Malerschicksal in Hohenlohe

 

Der Maler Otto Albrecht, geboren 1881, kam in der NS-Diktatur wegen seiner aufrechten liberal-sozialen Gesinnung ins KZ Sachsenhausen, wo er 1943 den Tod fand. Er stammte aus Berlin, studierte in Düsseldorf und München und ließ sich 1918 nach seinem Kriegsdienst im Ersten Weltkrieg im hohenlohischen Dorf Amlishagen nieder. Seine bald sechsköpfige Familie suchte er mit Auftragsarbeiten durchzubringen. Seinen expressiven Malstil, eine Art impressionistischer Realismus, konnte er damals für seine Auftragsarbeiten nicht verwenden. Seine Bilder hängen in vielen Häusern der Region Hohenlohe, wo er auch viele seiner Motive fand. Nach Jahren der Tabuisierung findet Otto Albrecht heute wieder die verdiente Beachtung. Das Buch mit rund 110 großformatigen Abbildungen seiner Werke schildert den Lebensweg des Malers und ordnet sein Werk kunstgeschichtlich ein. 

 

150 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen, fester Einband

ISBN 978-3-942081-03-0

24,90 €

 zur Zeit nicht lieferbar